Warenkorb

Es befinden sich keine Kurse auf Ihrer Liste.

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich
Veranstaltungskalender für November 2017
vorheriger Monat vorh. Monat | nächster Monat naechster Monat
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Hier erscheinen die Kurse, die Sie bereits aufgerufen haben.

Kursdetails
Kursnummer AQ11010Kurs abgeschlossen
Titel Vortrag: Einf√ľhrung in die Kunstgeschichte IV: Hochrenaissance und Manierismus
Info Die Kunstepoche der ¬ĽRenaissance¬ę ist f√ľr unser westliches Kunstverst√§ndnis von tiefer Pr√§gekraft. In dieser Zeit wurden die Grundlagen f√ľr unser Kunstverst√§ndnis, f√ľr unseren Blick auf die Kunst und f√ľr die eng verwobenen Wechselwirkungen von Kunst, Macht und M√§zenatentum gelegt. Ihre Ausgangspunkte fand die Renaissance im 14. und 15. Jahrhundert in Norditalien. Mit Beginn des 16. Jahrhunderts bildeten sich Rom und Venedig als die neuen Zentren heraus. Zugleich wurde auch ein neues Kapitel der Kunstgeschichte aufgeschlagen: Es ist nun die Epoche der Hochrenaissance, die mit K√ľnstlern wie Giovanni Bellini, Raffael und Michelangelo - um nur einige zu nennen - einen eigenen Kunstausdruck hervorbrachte. Der Vortrag m√∂chte anhand herausragender Werke der Malerei, der Plastik und der Architektur in die Grundbegriffe der Hochrenaissance einf√ľhren. Analysen und Erkl√§rungen werden hierbei mit den historischen und kulturellen Entwicklungen verkn√ľpft, sodass die Rahmenbedingungen und auch die Wirkungsfolgen der k√ľnstlerischen Werke sichtbar werden. Die "klassische Phase" der Hochrenaissance wurde von ihren Protagonisten selbst in neue Dimensionen, in die des Manierismus, gef√ľhrt. Michelangelos Deckenfresken in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan (1508-12) zeigen mit ihren verbl√ľffenden Farbkontrasten und gewagten K√∂rperbehandlungen bereits anschaulich die neuen Ausdrucksweisen des Manierismus. Die Vielschichtigkeit der Epoche findet ihre Schlussbetrachtung bei Werken von Tizian und Veronese.
Info Abendkasse, keine vorherige Anmeldung notwendig.
Veranstaltungsort Kantor-Helmke-Haus Auditorium
Termin Mo. 18.09.2017
Veranstaltungstage Mo
Dauer 1 Abend
Uhrzeit 19:30 - 21:45
Stunden 3
Kosten 5,00 €
Maximale Teilnehmerzahl 100
Dozent(en)

Rooch, Prof. Dr. Alarich
Kunsthistoriker

Kursort(e)

Kantor-Helmke-Haus Auditorium
Am Kirchhof 10
27356 Rotenburg

Raum barrierefrei zugänglich

Termine
Datum Uhrzeit Ort
Mo. 18.09.2017 19:30 - 21:45 Uhr Kantor-Helmke-Haus Auditorium
Kontaktaufnahme Empfehlen Keine Anmeldung möglich